Portfolio

Stadtleben Bielefeld

Kaskade Kino Kassel

Früh Hotel am Dom

Metropol Bonn

Boarding House Savoy

Lore & Fitch

Früh Hauptverwaltung

D28

Haus N

Kaskade Kino Kassel

Wenn sich Zukunft und Vergangenheit die Hände reichen

Es gibt sie, diese besonderen Orte, denen die Geschichten der Zeit ein Stückchen Leben einhauchen. Wir Architekten sprechen dann vom Genius loci, dem Geist des Ortes. Wenn Sie heute in das einstige Kino gehen und in dem hochwertigen Bioladen einkaufen, kann es Ihnen passieren, dass Ihnen plötzlich die Relikte vergangener Kinozeiten ins Auge fallen und Sie von einer sonderbar glorreichen Stimmung ergriffen werden. Lassen Sie sich dann ruhig kurz von Ihrem Einkauf abhalten und durch den im Raum schwebenden Genius loci verführen.

Früh Hotel am Dom

Das Kölner Traditionsunternehmen Früh hat seinen Wirkungsbereich um das historische Brauhaus auf das ehemalige Hotel Eden, jetzt Hotel Eden Früh am Dom ausgeweitet. Das Hotel wurde um ein zusätzliches Dachgeschoss mit exklusivem Blick auf den Kölner Dom aufgestockt, der Grundriss geändert. Die Kellerräume wurden neu gebaut und an das Brauhaus angeschlossen. Die Rezeption wurde in das Erdgeschoss gelegt. Durch den Einbau zusätzlicher Fenster entstanden auf den vier Etagen Hotelzimmer mit freiem Domblick. Die Sanierung des Hotels musste in nur fünf Wochen geschehen sein; inklusive neuer Bäder, Strangsanierung, neuem Aufzug, neuem Treppenhaus, Grundrissänderungen u.v.a.m.

Metropol Bonn

Das historische Lichtspieltheater in Bonn wurde in eine Buchhandlung umgebaut. Die wesentlichen Merkmale des ehemaligen Kinos werden bewusst integriert, der Charakter der stilvollen Räume gewahrt. Dabei bildet die eingezogene Ebene das bewusste Gegenüber zu der vorhandenen Galerie und schafft einen spannungsreichen Dialog.

Das Umbaukonzept der Begegnung von einstigem großen Kinoflair und der Welt der Bücher findet reges Interesse. Der Umbau einer unwirtschaftlichen Kulturimmobilie in eine kommerzielle Nutzung ist in dieser Form wegweisend und zukunftsträchtig für Stadt, Mieter und Investor gleichermaßen

Boarding House Savoy

Der Eigelstein im Wandel. Im südlichen Eigelstein ist ein Boarding House mit 50 Apartments entstanden. Und das Hotel Savoy wurde um 12 Zimmer erweitert. Im Innenhof stehen haushohe Bäume und auf dem Dach gibt es kulinarische Köstlichkeiten.

6 Gebäude wurden unter logistischer Höchstleistung abgerissen und nach ausgiebigen archäologischen Untersuchungen der Bodendenkmalpflege wurde eine zweigeschossige Tiefgarage gebaut.

Lore & Fitch

"You wouldn´t rush the perfect Steak“

Am Hansaring Höhe Mediapark lädt ein Juwel unter den Steakhäusern zu gediegenem Schmaus ein.

D28

Das Atelier auf dem Land beherbergt ein Architekturbüro, ein Übersetzungsbüro, sowie ein Privathaus. Ein modernes Haus aus den 60er Jahren eines bekannten Wirtschaftswissenschaftlers wurde technisch, funktional und gestalterisch in die heutige Zeit übersetzt.

Stadtleben Bielefeld

Stadtleben : Leben in der Stadt

Nachhaltige Entwicklung des innerstädtischen Areals Bahnhofstraße Bielefeld.

Früh Hauptverwaltung

Neubau eines Verwaltungsgebäudes.

Ein imposantes Atrium verbindet die Eingangshalle mit den umlaufenden, offenen Galeriegängen. Der Raum wird von viel Licht durchströmt. Die Offenheit ermöglicht Blickbezüge und unterstützt die erwünschte Kommunikation.

Das Gebäude wird geothermisch beheizt und gekühlt.

Haus N

Arbeiten und Wohnen als Lebensmodell. Durch eine aufwendige Kernsanierung des Hauses aus den Sechzigern und die Anpassung der Grundrisse wurden Arbeiten und Wohnen sinnvoll erweitert.